Dolphin Healing Retreat Sansibar- We are one!

15.02.2018

Germany version below!

 

My arrival on Zanzibar was magical. But I also noticed a very heavy feeling - almost a sense of guilt. Remembering the colonial period, one immediately has the impulse to make up for something. Yet, the people here are just happy that you are here and welcome you every day, again and again, with their favourite greeting "Caribou". Through their warmth and joy, you immediately begin to heal and realise that you yourself carry this inheritance in you and that it is time to forgive yourself and your ancestors.

 

So that's what I did - every night I went to the beach, took my healing crystals and prayed for my ancestors. I prayed for forgiveness for how Europeans treated this land and its people. I blessed this magical island and the continent every night and was guided to planted the cosmic light into the earth. I did not plan any sophisticated ritual, it simply happened and I knew in that moment that I was here to do exactly this.

 

I also included this task into my Dolphin Healing Retreat and made the mantra "New people for a new, healed earth!" or central focus for the week. The song “Heal the world, make it a better place became” our hymn. Through this awareness, we created a circle of lightworkers on this island and gave back to our own souls and the whole continent every day. We prayed and meditated for more peace and forgiveness and planted the cosmic light of love and healing into the earth, into the roots, and into all that needed healing.

 

On the third day of the retreat, we all went to a free Christian church to sing and pray with the African Mamas. I had had this vision long before I went to Zanzibar and the actual visit exceeded my vision by far. Together with the local church community we had a five-hour ceremony. The members praised us as a miracle and the congregation was so overjoyed at our interest in connecting with them that they did not want us to leave. In this ceremony many prayers and praises were made for Europe and Africa. "We came to bring the light and peace. We have come to learn from Africa and to rekindle the spirit of love and joy." These were my words to nearly 100 African Mamas and Papas. They cheered and we all cried with happiness. I prayed to the Divine Mother for all of us and we sang and danced together. Oh you beautiful, happy, colorful Africa!After this visit, I was in a frenzy that lasted three days.

My soul was overflowing with happiness and joy and I understood that there are still so many new spaces to discover within myself. Had someone shown me this picture four years ago, I would not have believed it.

 

It was a great moment of healing and opening for all of us.

Hallelujah!

An unforgettable day in my life.

 

I firmly believe that every person is naturally giving. Everyone loves to help, because it lifts the soul. As we become aware of and share our healing powers, we return to our full power. I have not had a feeling of "WE ARE ONE WORLD" for a long time.

WE ARE ONE SPIRIT" Mission completed :)

Thank you God - I love you. Amen.

 

Much love from Zanzibar,

Shirin Anjuna

 

 

 

********

So magisch meine Ankunft auf Zanzibar war, hatte ich doch bei der Ankunft auf der Insel ein schweres Gefühl, ja, fast ein Schuldgefühl. Erinnert man sich an die Kolonialzeit, hat man sofort den Impuls etwas gutmachen zu wollen. Die Menschen hier freuen sich jedoch einfach nur, dass du da bist und heißen dich jeden Tag immer wieder und wieder mit “Karibu” willkommen. Durch ihre Herzlichkeit und Freude beginnst du sofort zu heilen und erkennst, dass du selbst das Erbe in dir trägst und dir und deinen Ahnen vergeben solltest.

 

Genau dies tat ich - ich ging jede Nacht mit meinen Heilkristallen zum Strand und betete für meine Ahnen und um Vergebung dessen, was Europäer hier angerichtet haben. Ich segnete diese magische Insel und den ganzen Kontinent jede Nacht und pflanzte das kosmische Licht in die Erde, so wie es mir aufgetragen wurde. Es geschah ganz von selbst, ich wusste einfach, dass ich dies tun kann und soll.

 

Ich ließ diesen Auftrag auch in mein Dolphin Healing Retreat einfließen und weihte meine Schüler ein: “Neue Menschen für eine neue, geheilte Erde!”. Der Song Heal the world, make it a better place wurde zu unserer Hymne. Es entstand ein Lichtkreis aus Lichtarbeiterinnen und wir taten jeden Tag etwas gutes für unsere Seelen und den ganzen Kontinent. Wir beteten und meditierten für mehr Frieden und Vergebung und pflanzten das kosmische Licht der Liebe und Heilung in die Erde, in die Wurzeln, in alles was Heilung brauchte. Wir waren erfüllt von tiefer Freude und Frieden.

 

Am dritten Tag des Healing Retreats gingen wir alle gemeinsam auf meinen Wunsch in eine freie christliche Kirche, um mit den afrikanischen Mamas zu singen. Eine Vision die mir die geistige Welt vor der Reise übergab. Es zeigte sich, dass dieser Besuch meine Vision sogar übertraf. Alle nahmen teil und wir machten eine fünfstündige Zeremonie. Die Mitglieder priesen uns als ein Wunder und die Gemeinde war so überglücklich über unser Interesse, mit ihnen zu connecten, dass wir uns gar nicht mehr gehen lassen wollten. In diesem Stunden erfolgten viele Gebete und Preisungen für Europa und Afrika. “Wir sind gekommen um das Licht und Frieden zu bringen. Wir sind gekommen, um von Afrika zu lernen und den Spirit der Liebe und Freude wieder in uns zu erwecken.” das waren meine Worte vor fast 100 afrikanischen Mamas und Papas. Sie jubelten und wir weinten vor Glück. Ich betete für alle zur Göttlichen Mutter und alle sangen und tanzten. Du schönes, fröhliches, buntes Afrika!

 

Nach diesem Besuch war ich in einem Rausch, der drei Tage anhielt. Mein Seele war über glücklich und ich verstandt, dass es noch so viele Räume in mir zu entdecken gibt. So viele Kräfte, von denen ich bisher nichts wusste. Hätte mir jemand dieses Bild vor 4 Jahren gezeigt, ich hätte es nicht geglaubt.

 

Es war ein grosser Moment der Heilung und der Öffnung für alle. Halleluja!

Ein unvergesslicher Tag in meinem Leben.

 

Ich glaube fest, dass der Mensch von Natur aus gebend ist. Er liebt es zu helfen, denn es erfüllt die Seele. Wenn wir uns unserer Heilkräfte bewusst werden und sie teilen, kommen wir in unsere volle Würde zurück. Ich hatte schon lange nicht mehr so ein Gefühl von “WE ARE ONE WORLD. WE ARE ONE SPIRIT.”

 

Mission completed :)

Ich danke dir Gott - ich liebe dich.

Amen.

 

Es folgen bald mehr Wunder von meiner Reise.

Much love from Zanzibar,

 

Shirin Anjuna

 

 

 

Please reload